nntp2http.com
Posting
Suche
Optionen
Hilfe & Kontakt

Re: Berechtigungen bei Samba

Von: Andreas Leitgeb (avl@gamma.logic.tuwien.ac.at) [Profil]
Datum: 04.03.2010 13:29
Message-ID: <slrnhov9sq.99u.avl@gamma.logic.tuwien.ac.at>
Newsgroup: at.linux
Chris Leick <cerberus_99_99@yahoo.de> wrote:
> Andreas Leitgeb wrote:
> //192.168.1.1/Share /home/chris/mnt cifs username=chris,passwort=xxx,user 0 0
> Die erste Zeile ist das NFS mit den falschen Berechtigungen, bei der zweiten
> Zeile hatte ich nach Deinem Tipp das »user«
eingefügt, was das Problem
> löste.

Ah, ok.

Eventuell würd ich noch "noauto" zu den optionen dazugeben - das
hat
dann (glaube ich) folgende Auswirkungen:
- Er probiert beim nächsten system-start nicht, den Share zu mounten
und es gibt auch keine troubles, wenn zu dem Zeitpunkt der server
192.168.1.1 grad nicht online ist.
- das "mount -a" wird dann aber wohl eher nicht mehr funktionieren.
stattdessen sollte dann z.B. "mount /home/chris/mnt" gehen.

Ich bin mir damit aber nicht 100%ig sicher. Insbesondere weiss ich nicht,
ob das beim booten angestoÃčene "mount -a" nicht eh schon Sonderlocken
für
"user"-geflaggte Einträge hat. In der manpage hab ich dazu auf
die Schnelle
nichts gefunden.


[ Auf dieses Posting antworten ]